Europa in Bremen

Europäische Filme

Ab sofort bieten wir im EuropaPunktBremen kostenlose Filmvorführungen an. Egal ob Schulklasse, Seminargruppe oder andere interessierte Bürgerinnen und Bürger. Unsere momentane Videothek umfasst folgende Filme:

Gründungsväter Europas

Lassen Sie sich mitnehmen auf eine spannende und abwechslungsreiche Zeitreise zu den Ursprüngen der europäischen Einigung. Erleben Sie, we es nach vielen, vergeblichen Versuchen gelang, Europa am 9. Mai 1950 in einer wahren Geheimaktion zu schaffen. Und verstehen Sie die besonderen politischen wie auch persönlichen Beweggründe, die seine Gründungsväter Robert Schuman, Jean Monnet und Konrad Adenauer angetrieben haben.

Brückenschlag im Kurhaus

Colombey-les-deux-èglises und Bad Kreuznach waren entscheidende Etappen auf dem Weg von der deutsch-französischen Konfrontation zu Partnerschaft und Freundschaft in Europa. Charles de Gaulle und Konrad Adenauer legten die Grundlage für eine persönliche Vertrauensbasis, die den Weg zur deutsch-französischen Aussöhnung hin zum Elysee-Vertrag ebnete.
Der Film "Brückenschlag im Kurhaus" schickt Sie auf eine Reise durch 1000 Jahre deutsch-französische Geschichte, von der Zeit Karls des Großen bis zur Unterzeichnung des Elysée-Vertrags.

Europa komplex

...über Krisen Vielfalt und Zukunft.
Diese Dokumentation bewegt sich in Europa, sie begleitet zehn Protagonisten in unterschiedlichen Städten und Regionen. Der Film folgt deren Arbeit, Reisen und Engagement, erspürt ihre Ansichten und Haltungen zu Europa: diesem Kontinent mit seiner Kultur, aber auch dem politischen Europa mit Institutionen, Komplexität, der kriegerischen Geschichte, der Vielfalt, aber auch den Krisen und Verwerfungen der jüngeren Zeit und den zukünftigen Herausforderungen. Aktuell - ohne sich den tagesaktuellen Ereignissen zu unterwerfen.

Europäische Visionen

Am Anfang stand eine Idee: 25 Regisseure aus den Ländern der 2004 erweiterten EU sollten je einen Kurzfilm drehen und darin einen ganz persönlichen Blick auf das gegenwärtige oder künftige Leben in Europa richten. Inhaltlich gab es keinerlei Beschränkungen, formal schon: jeder Film sollte 5 Minuten lang sein, und jeder hatte das gleiche Budget zur Verfügung.
Beiträge u.a. von Fatih Akin, Barbara Albert, Peter Greenaway und Aki Kaurismäki.

Kontakt

Haben Sie Interesse an einem oder mehreren dieser Filme, dann sprechen Sie uns an. Entweder per Mail epb@europa.bremen.de oder telefonisch 0421/36183375.